Bitteres Pokalaus nach zweimaligen tollen Comeback

Trotz Niederlage mit toller Moral

VFL Meiningen- FC Union 7:6 n.E.

 Alles was der Pokal zu bieten hat erlebte der FC Union Mühlhausen bei seinem Gastspiel beim VFL Meiningen in der Qualifikationsrunde. Leider mit dem schlechteren Ende beim „Glücksspiel“ Elfmeterschießen, welches die Eisernen nach dem 3:3 nach 120 Minuten mit 3:4 verloren. Der selbst noch verletzte Andreas Ilgmann vertrat urlaubsbedingt Trainer Ronny Aster als Verantwortlicher. Er sah die Führung des VFL (12.), die aber Unions Youngster Niklas Dittrich postwendend egalisierte (14.). Die Theaterstädter kamen nach der Pause mit Doppelschlag zum 3:1 wieder in die Vorhand, da sah die Mühlhäuser Deckung nicht gut aus (51./53.). Unions Routiniers Daniel Schmidt (65.) und Toni Jurascheck vom Strafstoßpunkt (79.) brachten die Gäste wieder zurück und die Verlängerung. In der „liefen beide Mannschaften auf Reserve. Beide Teams hatten mit den Kräfte zehrenden Overtime ihre Probleme“ so Andreas Ilgmann im Nachhinein. Die Unioner hatten durch Daniel Schmidt und Niklas Dittrich noch zweimal die Entscheidung auf dem Fuß, doch ohne Fortune beim Abschluss. Im Elfmeterschiessen parierte Sören Trappe einmal, sein VFL Kollege entschärfte jedoch zwei Elfmeter und sorgte für das glückliche Weiterkommen. „Unsere Mannschaft hat alles gegeben, hat zwei Rückstände ausgeglichen. Die Einstellung und der Einsatzwille in der Truppe stimmt“ bescheinigte Andreas Ilgmann bei seiner nervenaufreibenden Feuertaufe an der Seitenlinie den Unionern eine gute Moral. 

FC Union Mühlhausen

FC UNION Mühlhausen e.V.
Schwanenteichallee 2a
99974 Mühlhausen

info@fcu1997.de

© 2021 FC Union Mühlhausen e.V. . All Rights Reserved.